Südamerika

Die Sammlung Südamerika beinhaltet über 18.000 ethnographische und archäologische Objekte aus allen Ländern des Kontinents: von am nördlichsten gelegenen Kolumbien bis in den tiefsten Süden von Argentinien und Chile. Auch die Karibik-Anrainerstaaten Venezuela, Guyana, Surinam und das französische Übersee-Territorium Französisch-Guyana zählen zum Sammlungsgebiet.

Die Objekte spiegeln auf eindrucksvolle Weise die kulturelle Vielfalt des südamerikanischen Kontinents wider. Sie dokumentieren Geschichte und erzählen Geschichten: von der Zeit vor Ankunft der Europäer in den Anden, von der mythischen Urzeit Amazoniens, von den Beziehungen indianischer Kulturen zueinander und der Ankunft in einem neuen Land: von Kontinuität und Wandel, von Verlust und Wachstum.

Die Neuaufstellung der Schausammlung wird sich den indianischen Kulturen Amazoniens widmen.


Objektauswahl

Steigbügelgefässe der Moche, Peru
Slg.: Varia
Objekte der Karajá, Brasilien
Slg.: Varia
Haushaltsgegestände der Saramaka, Surinam
Slg.: Claudia Augustat
Glücksbringer Ekeko, Bolivien
Slg.: Peter Kann
Objekte aus der Sammlung von Johann Natterer, Brasilien, Bolivien
Slg.: Johann Natterer

Information

Weltmuseum Wien
Neue Burg
Heldenplatz, 1010 Wien
Tel. +43 1 534 30 – 5052 oder 5053
info@weltmuseumwien.at


Wissenschaftliche MitarbeiterInnen