Re:Present

Unlearning Racism

8. August 2021 bis 15. März 2022
Re:Present ist ein Ausstellungsprojekt des Calle Libre Street-Art-Festivals in Kooperation mit dem Weltmuseum Wien. Aktivist*innen und Künstler*innen – unter anderem aus der Street Art Szene – beziehen in den imperialen Räumlichkeiten des Weltmuseums Wien künstlerisch Stellung zu Themen wie Rassismus, Kolonialismus und Eigen- sowie Fremddarstellungen/Repräsentationen.

Über die Ausstellung

Über die Ausstellung

Re:Present ist das Thema des Calle Libre Street-Art-Festivals 2021. Gemeinsam mit dem Weltmuseum Wien soll eine Plattform für einen künstlerischen Diskurs über das kulturelle Erbe von Kolonialismus und die Folgen für die von der Ausbeutung ihrer (menschlichen) Ressourcen betroffenen Länder geschaffen werden.  Calle Libre und das Weltmuseum Wien wollen mit dem Ausstellungsprojekt Dialoge ermöglichen. Dazu werden Aktivist*innen, kritische Stimmen und Empowerment-Initiativen eingeladen, sich aktiv in die Ausstellung einzubringen.

Die teilweise direkt an den Wänden der Ausstellungsräume entstehenden Werke schaffen Verbindungen zu weiteren Arbeiten im öffentlichen Raum, die 2021 und in den letzten Jahren im Rahmen des Calle Libre Festivals geschaffen wurden. Im Weltmuseum Wien werden elf künstlerische Positionen von internationalen Künstler*innen und Fotograf*innen zu sehen sein. Insbesondere zielen die Kunstwerke darauf ab, einen ehrlichen Dialog zu schwierigen Themen in- und außerhalb des Museums zu fördern.

Klicken Sie hier um das Begleitheft zur Ausstellung digital zu lesen.

Täglich außer Mittwoch
10 bis 18 Uhr

Dienstag
10 bis 21 Uhr

Weltmuseum Wien

Heldenplatz
1010 Wien

Ihr Online-Ticket digital auf dem Smartphone oder zum Ausdrucken

Ticket kaufen

Allow us to reintroduce ourselves

Allow us to reintroduce ourselves

Allow us to reintroduce ourselves ist eine illustrative Darstellung von Momenten Schwarzer österreichischer Geschichte durch Schwarze Geschichtsexpert*innen, Kreative und Kulturschaffende aus ganz Europa und der Schwarzen Diaspora.
Hier finden Sie die Audiokommentare von Tonica Hunter (zum kuratorischen Prozess), Rossel Chaslie (zur künstlerischen Arbeit), Vanessa Spanbauer (zur Zeitleiste der Schwarzen Geschichte) und Mireille Ngosso (eine Einführung in die Schwarze österreichische Geschichte).

Teilnehmende Künstler*innen

Eine Auswahl teilnehmender Künstler*innen

ROSSEL CHASLIE
Kuratiert von: Tonica Hunter
Mit besonderen Dank an ihr Team:
Historikerin: Vanessa Spanbauer
Künstlerische Unterstützung: Mercedes Mercedes-Mercedes

Illustrationen auf Wand

RICARDO HACKL
Fotografien

OLIVIER HÖLZL
Stencilbild

MAHIR JAHMAL
Fotografien

ANGELO KREUZBERGER
Fotografien

KIDS OF THE DIASPORA

JU MU MONSTER
Live Painting auf Wand

JASKARAN ANAND
Tanzperformance beim Open House

THEIC LICUADO
Live Painting auf Wand

SAMIRA SAIDI
Fotografien

STINKFISH
Spraypaint auf Holz

WISETWO
Live Painting auf Wand

Rahmenprogramm

Unsere Veranstaltungen ab

Kinder & FamilienWeltmuseum Wien FriendsSchule & Kindergarten

Calle Libre Street Art Festival

Calle Libre Street Art Festival 2021

Die 8. Ausgabe des Calle Libre Festivals fand von 2. bis 8. August 2021 in Wien statt. Mittels Kunstwerken im öffentlichen Raum sowie Arbeiten im Weltmuseum Wien präsentieren internationale und lokale Künstler*innen neue Bildwelten und neue Interpretationsmuster ihrer soziokulturellen Realitäten und kollektiven Erinnerungen.

Mehr Infos zum Festival finden Sie auf der Festival Website www.callelibre.at oder auf ihrem Instagram-Account.

    Häufige Suchbegriffe