Lippenzierrat

Standort

Derzeit ausgestellt:
Mezzanin: Stories from Mesoamerica

Das ist ein Lippenpflock. Lippenpflöcke gehörten im vorspanischen Mexiko zum Gesichtsschmuck des Mannes, wobei Form und Material den sozialen Status des Trägers widerspiegelten. Dieses Stück aus Bergkristall und Gold gehörte zu den Insignien eines Adeligen.

Um den Lippenpflock einzusetzen, durchbohrte man die Unterlippe. Das verbreiterte Ende lag am Zahnfleisch auf und verhinderte, daß der Pflock herausfiel. Der vordere goldene Aufsatz ist als Vogelkopf gestaltet. Der scharf gekrümmte Schnabel, der vierstengelige Haarkamm und die davor angebrachte Spirale lassen vermuten, daß es sich um einen Adler oder Geier handelt.
Dieses Stück stammt aus der mixtekisch-aztekischen Kultur und entstand im 15. oder frühen 16. Jahrhundert, also in der Zeit, die man als späte Nachklassik bezeichnet.

Objektdaten

Inv. Nr.

59989

Sammlungsbereich

Nord- und Mittelamerika

Objektbezeichnung

Lippenzierrat

Sammlung

Philipp Becker

Schenkung

Georg Haas (1841 Schlaggenwald - 1914 Schloss Mostau, Westböhmen) - GND

Datierung

um 1500

Zugangsdatum

1897

Kultur

Nahua

Material/Technik

Bergkristall, Gold

Kulturpatenschaft

Kulturpatenschaft

Viele Objekte des Weltmuseum Wien sind auf der Suche nach einer Kulturpatin oder einem Kulturpaten. Mit der Übernahme einer Kulturpatenschaft fördern Sie direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kulturschätze unserer einzigartigen Sammlungen. Sie möchten die Kulturpatenschaft für ein bestimmtes Objekt übernehmen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne!

Kulturpatenschaft übernehmen