Der arabische Held Abdallah ibn Jaafar und die christliche Prinzessin Yamina

Standort

Derzeit ausgestellt:
Mezzanin: At the Threshold of the Orient

Hinterglasbilder sind ein vervreitetes Medium der Populärkultur. Als 1881 Tunesien unter Frankreichs Herrschaft fällt, erleben sie in Tunis und Sfax eine kurze Hochblüte. Besonders beliebt ist die Geschichte von Abdallah und Prinzessin Yamina. 647 trifft die byzantinische Provinz Afrika der erste Ansturm der muslimischen Araber. Nahe dem heutigen Sbeïtla erringen sie einen entscheidenden Sieg über den oströmischen Heerführer Gregorius. Das Ereignis verankert sich tief im kollektiven Gedächtnis der Bevölkerung, zur Zeit des französischen Protektorats wird es wieder ausgegraben. Ein Bild zeigt den arabischen Helden Abdallah ibn Jaafar und die christliche Prinzessin Yamina zu Pferd auf der Flucht. Das Paar rettet sich vor seinen oströmischen Verfolgern, indem Abdallah mit seinem Säbel auf wundersame Weise einen Fluchtweg durch das Gebirge schlägt. Abdallah hat eine Ungläubige entführt, den Feind besiegt und in seiner Ehre gekrankt. Um 1900 ist das Bildmotiv überall zwischen Tunis und Algier als Hinterglasbild, Buntdruck und Postkarte erhältlich; als visueller Protest gegen die französische Kolonialmacht.

Objektdaten

Inv. Nr.

127416

Objektbezeichnung

Hinterglasbild

Sammlung

Rosina Prigl

Datierung

um 1900

Zugangsdatum

1939

Kultur

Tunesien

Material/Technik

Glas, Pigmente, Holz

Maße

H. 33 cm, B. 38,3 cm, T. 1,5 cm

Kulturpatenschaft

Kulturpatenschaft

Viele Objekte des Weltmuseum Wien sind auf der Suche nach einer Kulturpatin oder einem Kulturpaten. Mit der Übernahme einer Kulturpatenschaft fördern Sie direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kulturschätze unserer einzigartigen Sammlungen. Sie möchten die Kulturpatenschaft für ein bestimmtes Objekt übernehmen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne!

Kulturpatenschaft übernehmen