Maria als Himmelskönigin

hazrat-e Maryam

Standort

Derzeit ausgestellt:
Mezzanin: At the Threshold of the Orient

Maria als Himmelskönigin

Das Ölbild aus der Qadscharenzeit zeigt die sternenbekrönte Jungfrau Maria auf der Mondsichel stehend. Seit dem 17. Jahrhundert sind im Iran unzählige Drucke mit christlich-religiösen Motiven aus der europäischen Kunstgeschichte in Umlauf. Diese werden nicht einfach kopiert, sondern stets den eigenen religiösen und künstlerischen Vorstellungen angepasst. Maria wird im Koran als einzige Frau namentlich erwähnt. Sure 19 trägt ihren Namen.

Objektdaten

Inv. Nr.

25649

Objektbezeichnung

Maria als Himmelskönigin

Sammlung

Josef Troll (1844 Wien - 1919 Wien) - GND

Datierung

vor 1886

Zugangsdatum

1887

Kultur

Iran

Periode

Qajaren-Zeit

Material/Technik

Holz, Öl auf Leinwand

Maße

102 x 144 cm

Kulturpatenschaft

Kulturpatenschaft

Das Weltmuseum Wien dankt herzlich Frau Dkfm. Karin Wenger-Troll und Dkfm. Harald Wenger für die übernommene Kulturpatenschaft.