Lakshmi-Narayana

Standort

Vishnu in seiner Erscheinung als höchstes transzendentes Wesen Narayana umarmt Lakshmi, die weibliche Verkörperung seiner schöpferischen Kräfte. Als eigenständige Göttin wird sie als Spenderin von Glück, Wohlstand und Fruchtbarkeit verehrt. Das liebende Paar wird von Garuda, dem Reittier des Vishnu in seiner anthropomorphen Form und einem Elefanten, der auf Lakshmis Funktion als Fruchtbarkeitsgöttin hinweist, gestützt.

Objektdaten

Inv. Nr.

102768

Sammlungsbereich

Süd-, SO-Asien, Himalaya

Objektbezeichnung

Lakshmi-Narayana

Sammlung

Franz Ferdinand von Österreich-Este (1863 Graz - 1914 Sarajevo) - GND

Datierung

12. Jahrhundert

Kultur

Indien

Material/Technik

Sandstein

Kulturpatenschaft

Kulturpatenschaft

Viele Objekte des Weltmuseum Wien sind auf der Suche nach einer Kulturpatin oder einem Kulturpaten. Mit der Übernahme einer Kulturpatenschaft fördern Sie direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kulturschätze unserer einzigartigen Sammlungen. Sie möchten die Kulturpatenschaft für ein bestimmtes Objekt übernehmen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne!

Kulturpatenschaft übernehmen