Riechspielset

shishuban 四種盤

Standort

Derzeit ausgestellt:
Mezzanin: 1873 ? Japan comes to Europe

Bei dem Riechspiel Pferderennen- und Pfeilschießwettbewerb keiba kō und yakazu kō müssen südasiatische Dufthölzer an ihrem Rauch erkannt werden. Eine Kombination verschiedener Hölzer ist ebenfalls möglich. Zwei Parteien spielen gegeneinander und rücken jeweils bei Erkennen auf dem Spielbrett mit Pferd und Reiter bzw. zusätzlich einer Blumengirlande Felder vor. Die Kunst des Duftes kōdō war eine beliebte Unterhaltung, die in Variation auch mit Pfeilen und Standarten gespielt werden konnte.

Objektdaten

Inv. Nr.

34650

Sammlungsbereich

Ostasien

Objektbezeichnung

Riechspielset

Sammlung

Heinrich von Siebold (1852 St. Martin/Boppard - 1908 Schloss Freudenstein/Bozen) - GND

Datierung

1600-1868

Zugangsdatum

1889

Periode

Späte Edo-Periode

Geographie

Ostasien/Japan

Material/Technik

Holz, Textil, Federn, Metall, Papier

Kulturpatenschaft

Kulturpatenschaft

Viele Objekte des Weltmuseum Wien sind auf der Suche nach einer Kulturpatin oder einem Kulturpaten. Mit der Übernahme einer Kulturpatenschaft fördern Sie direkt und nachhaltig die wissenschaftliche Dokumentation, Erforschung, Restaurierung und Präsentation der Kulturschätze unserer einzigartigen Sammlungen. Sie möchten die Kulturpatenschaft für ein bestimmtes Objekt übernehmen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne!

Kulturpatenschaft übernehmen