Día de los Muertos

¡Ein Fest für alle Sinne!

Den Día de los Muertos feiert man ursprünglich am 1. und 2. November in Mexiko und in anderen Ländern Südamerikas.
Das Brauchtum zum Tag der Toten wurde 2008 von der UNESCO offiziell in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit übernommen. Die Feierlichkeiten in ihrer traditionellen Form gelten als bedroht, da sie nach und nach von dem eher kommerziell ausgerichteten Halloween-Brauch aus Nordamerika überformt werden.

31. Oktober – 3. November 2019
Lernen Sie den fröhlichen und lebendigen Zugang der mexikanischen Kultur zur Erinnerung an die Vorfahren kennen.

Ticket kaufen

Brauchtum

Brauchtum

Der Tag der Toten ist keine Trauerveranstaltung, sondern ein farbenprächtiges Volksfest zu Ehren der Toten. Nach dem Volksglauben kehren die Seelen der Verstorbenen an diesen Tagen zu den Familien zurück, um sie zu besuchen. Während der Tage steht das Gedenken an die Verstorbenen im Vordergrund.

Die Straßen werden mit Blumen geschmückt, Skelette und Schädel in den unterschiedlichsten Ausführungen, stehen in den Schaufenstern. Konditoreien produzieren kurz vor Allerheiligen die Calaveras de Dulce, Totenschädel aus Zucker, Schokolade oder Marzipan, die die Namen der Toten auf der Stirnseite tragen. Das Pan de Muerto, das Totenbrot, ist ein weiteres beliebtes Naschwerk in diesen Tagen.

Totenaltar

Der Totenaltar

In der Säulenhalle des Weltmuseum Wien wird vom 31. Oktober bis zum 3. November 2019 ein Ofrenda im Rahmen des Día de los Muertos zu bestaunen sein.

Die Ofrendas, traditionelle Totenaltäre oder Gabentische in den Wohnungen sind das Zentrum der Feierlichkeiten. Sie sind mit reichlich Speisen und Getränken, Blumen und persönlichen Erinnerungsgegenständen gedeckt. Die Toten sollen sich nach ihrer langen Reise aus dem Totenreich stärken und einige der Gaben wieder mitnehmen. Fotos der Verstorbenen, Kerzen und Weihrauch sollen an gemeinsame Zeiten erinnern.
In der Nacht auf den 2. November werden die Seelen der Verstorbenen im Haus empfangen, anschließend findet der Abschied auf den Friedhöfen statt. Dort werden mitgebrachte Speisen gegessen, es wird getrunken, musiziert und getanzt. Um Mitternacht ist für die Verstorbenen die Zeit gekommen, wieder ins Jenseits zurückzukehren. Das Fest ist zu Ende, bis die Toten im nächsten Jahr zurückkehren.

Programm

Programm

Speziell für KinderWeltmuseum Wien Friends

    Häufige Suchbegriffe