The Art of Being a World Culture Museum

Fotografien von Wolfgang Thaler

Seit 16. Februar 2019
Weltkulturen- und ethnographische Museen sind die Museen unserer Zeit in Europa. Sie stehen im Mittelpunkt einer sich wandelnden Gesellschaft und im Zentrum des öffentlichen Diskurses über kulturelle Vielfalt, die Hinterlassenschaften des Kolonialismus und die Herausforderungen des Zusammenlebens in einer von Migration und Globalisierung geprägten Gesellschaft. 

Über die Ausstellung

Über die Ausstellung

Diese Ausstellung zeigt ausgewählte Fotos von Wolfgang Thaler aus dem Buch The Art of Being a World Culture Museum, welches die Vielfalt und Praktiken von zehn Museen in Europa präsentiert, indem es einen lebendigen Einblick in Ausstellungsambiente, Arbeitsumgebungen, Museumsarchitektur und Sammlungen gibt. Die visuelle Erzählung konzentriert sich eher auf den Kontext, als auf einzelne Objekte, und ermöglicht es uns, hinter die Kulissen der Museumsarbeit zu blicken und Winkel zu entdecken, die den Besucherinnen und Besucher normalerweise verborgen bleiben.

Das Buch, welches als Grundlage der Ausstellung dient, wurde von Barbara Plankensteiner herausgegeben, erschien im Kerber Verlag und entstand im Rahmen des Projekts SWICH (Sharing a World of Inclusion, Creativity and Heritage), gefördert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union. 

Täglich außer Mittwoch
10 bis 18 Uhr

Freitag
bis 21 Uhr

Weltmuseum Wien

Heldenplatz
1010 Wien

Ihr Online-Ticket digital auf dem Smartphone oder zum Ausdrucken

Ticket kaufen

    Häufige Suchbegriffe