Community

Ein Museum ohne Publikum kann seine Funktion nicht erfüllen. Daher haben das Vermitteln und Zugänglichmachen unserer Tätigkeiten für uns oberste Priorität. Und so machen wir es uns zur Aufgabe, unseren Besucher*innen auf verschiedensten Plattformen unsere Arbeit zu präsentieren. Lernen Sie einige unserer Projekte und Netzwerke hier kennen und besuchen Sie uns auch außerhalb des Museums!

#StandWithUkraine

#StandWithUkraine

Wir stehen für Frieden und verurteilen den Krieg gegen die Ukraine.

We stand for peace and condemn the war against Ukraine.

Ми виступаємо за мир і засуджуємо війну проти України.

Мы за мир и осуждаем войну против Украины.

Mehr Infos finden Sie hier.

Weltmuseum Wien für Menschen mit Fluchterfahrung

Weltmuseum Wien für Menschen mit Fluchterfahrung

Deutsch, Englisch, Ukrainisch, Persisch, Paschtu

Aus den Krisen und Kriegsgebieten der der Welten flüchten derzeit Menschen, auch nach Österreich. Das Weltmuseum Wien ist mit Menschen mit Fluchterfahrung solidarisch. Viele Bereiche des Museums, wie der Korridor des Staunens, der Lese- und FamilyPoint in der Säulenhalle und das Restaurant können ohne Eintritt besucht werden. Mit dem Kulturpass (https://www.hungeraufkunstundkultur.at ) haben geflüchtete Erwachsene, Familien und Kinder freien Eintritt ins Museum. Betreute Gruppen für Geflüchtete erhalten freien Eintritt im Weltmuseum Wien. Wir bitten um Anmeldung unter ticket@khm.at .

People are fleeing from the crises and war zones of the world, including to Austria. The Weltmuseum Wien stands in solidarity with those who have had to flee. Many parts of the museum, such as the "Corridor of Wonder", the reading corner and FamilyPoint in the Hall of Columns, and the restaurant can be visited without paying admission. With the "Kulturpass" (https://www.hungeraufkunstundkultur.at ), refugees, including adults, families, and children, have free admission to all areas of the museum. Accompanied groups of refugees also receive free admission to the Weltmuseum Wien. We ask such groups to book in advance via ticket@khm.at .

Зараз люди тікають із криз і зон бойових дій світу, в тому числі до Австрії. Weltmuseum Wien демонструє солідарність з біженцями. Багато частин музею, такі як дивовижний коридор і куточки для читання, можна відвідати безкоштовно. З Культурним абонементом «Голод за мистецтво та культуру», який розрахований на всіх соціально незахищених верств населення (https://www.hungeraufkunstundkultur.at), діти-біженці, сім’ї та дорослі можуть брати участь в екскурсіях та майстер-класах. Крім того, групи та вітальні класи отримують безкоштовний вхід до Всесвітнього музею (реєстрація під ticket@khm.at)

مردم در حال حاضر از بحران ها و مناطق جنگی جهان از جمله به اتریش فرار می کنند. موزه Weltmuseum وین همبستگی خود را با پناهندگان نشان می دهد. بسیاری از مناطق موزه مانند راهرو شگفت انگیز و گوشه های مطالعه را می توان رایگان بازدید کرد. با مجوز فرهنگ گرسنگی برای هنر و فرهنگ، که هدف آن همه افراد آسیب دیده اجتماعی است ( https://www.hungeraufkunstundkultur.at)، کودکان پناهنده، خانواده ها و بزرگسالان می توانند در تورها و کارگاه های آموزشی با راهنما شرکت کنند. علاوه بر این، گروه‌ها و کلاس‌های خوشامدگویی به موزه جهانی رایگان وارد می‌شوند.

خلک دا مهال د اتریش په ګډون د نړۍ له بحرانونو او جنګ ځپلو سیمو څخه تښتي. ویلټ میوزیم وین له کډوالو سره پیوستون څرګندوي. د میوزیم ډیری ساحې لکه د حیرانتیا دهلیز او د لوستلو کونجونه وړیا لیدل کیدی شي. د هنر او کلتور کلتور پاس لپاره د لوږې سره، چې موخه یې د ټولنیز پلوه زیانمن شوي خلک دي ( https://www.hungeraufkunstundkultur.at)، کډوال ماشومان، کورنۍ او لویان کولی شي په لارښود سفرونو او ورکشاپونو کې برخه واخلي. برسېره پردې، ډلې او د ښه راغلاست ټولګي نړیوال میوزیم ته وړیا ننوتل ترلاسه کوي.

Projekte

Projekte

Als ethnologisches Museum ist es uns besonders wichtig, ein Ort der Begegnung und des Austausches zu sein. Wer steckt hinter unseren Sammlungen, wie können wir gemeinsam mit Menschen aus den Herkunftsländern unserer zahlreichen Objekte, gemeinsam mit Künstler*innen und Forscher*innen aus aller Welt neue Aspekte sichtbar machen? Wie können wir unsere Besucher*innen einbeziehen? Zuhören, nachfragen, zusammen Grenzen überwinden und gemeinsam gestalten bilden das Grundkonzept unserer Arbeit, die wir Ihnen nicht nur im Museum, sondern mit unseren zahlreichen Partnern auch an vielen anderen Standorten präsentieren möchten.

Seit 2007 ist das Format Saturdance fester Bestandteil des Programms von Tanz die Toleranz in der Brunnenpassage. Ziel dieses Formats ist es, Menschen möglichst unverbindlich einen Zugang zu Tanz und Bewegung zu ermöglichen. Die seit 2021 stattfindenden Saturdance Special Workshops im Weltmuseum Wien legen ihren Schwerpunkt auf die aktuellen Themen unserer Ausstellungen.

Lesen Sie mehr

JUMP!STAR Simmering

JUMP!STAR Simmering, ein prozessorientiertes Kunstprojekt der Brunnenpassage und des Weltmuseums Wien, sollte ursprünglich im Wiener Außenbezirk Simmering kulminieren, nahm aber aufgrund der sozialen Isolation während der Covid-19-Pandemie virtuelle Form an.

Lesen Sie mehr

Andersrum - Eine künstlerische Intervention von Veronika Szücs

Veronika Szücs war zwischen Dezember 2019 und November 2020 im Rahmen ihres kültüřgemma!-Stipendiums als Fellow am Weltmuseum Wien tätig, und hat den alternativen Museumsguide „Andersrum“ erarbeitet – eine Graphic Novel mit Protagonist*innen aus der Schausammlung.

Lesen Sie mehr

ZukunftsKwizin

ZukunftsKwizin war ein dreijähriges partizipatives Kunstprojekt mit jungen Frauen. Die über 70 Mitwirkenden bilden eine diverse Gruppe mit vielen verschiedenen Lebenserfahrungen und Interessen. Wichtige Fragestellungen der gemeinsamen Arbeit sind Flucht, Gender, Identität, Feminismus und Zukunftsgestaltung.

Lesen Sie mehr

Netzwerke

Netzwerke

ASEMUS ist ein interkulturelles Netzwerk von Museen, die asiatische Sammlungen beherbergen und sich zudem zu den Mitgliedsländern des Asia –Europe Meeting (ASEM) zählen. ASEMUS fördert dabei das gegenseitige Verständnis, sowohl durch enge Zusammenarbeit als auch durch den Austausch von Ausstellungsobjekten und –sammlungen. Seit dem Jahr 2000 dient ASEMUS als wichtige Plattform für den Wissenstransfer zwischen Museumsexperten in Asien und Europa. Seit 2002 ist das Weltmuseum Wien Teil dieses Netzwerkes.

Virtual Collection of Masterpieces (VCM) ist ein Projekt der Asia Europe Foundation (ASEF) in Singapur und des Asia Europe Museums Network(ASEMUS). Die virtuelle Ausstellung asiatischer Meisterwerke bietet eine wichtige Forschungsgrundlage für alle, die sich für asiatische Kunst und Kulturgeschichte interessieren. Ziel ist es dabei, die Zusammenarbeit von Menschen und Institutionen in Asien und Europa zu fördern, aber auch deren gegenseitige Wertschätzung zu steigern.

    Häufige Suchbegriffe