Azteken

15. Oktober 2020 bis 13. April 2021
Das Weltmuseum Wien präsentiert ab 15. Oktober 2020 eine Ausstellung zur sagenumwobenen Kunst und Kultur der Azteken. Die umfassende Schau bietet den Besucher*innen erstmals die Möglichkeit, die Azteken in ihrem gesamtkulturellen Kontext kennenzulernen.

Über die Ausstellung

Über die Ausstellung

Die Azteken, die sich selbst als Mexica bezeichneten, beherrschten zur Zeit der spanischen Eroberung im frühen 16. Jahrhundert einen großen Teil Mesoamerikas. Als nomadisches Volk, dessen mythischer Herkunftsort Aztlán zur Bezeichnung Azteken führte, ließen sie sich schließlich auf mehreren kleinen Inseln im Texcoco-See nieder, wo sie um 1325 die Stadt Tenochtitlan, das heutige Mexiko-Stadt, gründeten. Die
Azteken schufen im 15. Jahrhundert ein gewaltiges Reich und zählten zu der im 16. Jahrhundert am ausführlichsten dokumentierten mesoamerikanischen Zivilisation.

Die Ausstellung zeigt mehr als 200 Objekte und Leihgaben aus mexikanischen und europäischen Museen, unter anderem aus dem Museo del Templo Mayor, dem Museo Nacional de Antropología in Mexiko-Stadt, den Musées Royaux d’Art et de Histoire (Brüssel), dem National Museum of Denmark (Kopenhagen), dem Tropenmuseum (Amsterdam), dem Museum Volkenkunde (Leiden), dem Museum der Kulturen Basel, dem Museum am Rothenbaum (Hamburg) sowie Objekte aus der Sammlung des Weltmuseums Wien und aus der Hofjagd- und Rüstkammer des Kunsthistorischen Museums Wien.

Die Sonderausstellung Azteken wurde vom Linden-Museum Stuttgart in Kooperation mit dem Nationaal Museum van Wereldculturen in den Niederlanden und dem Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH) in Mexiko konzipiert. Sie fand 2019/20 in Stuttgart statt und wird nach der Station in Wien ab Juni 2021 im Museum Volkenkunde in Leiden (Niederlande) zu sehen sein.

 

Täglich außer Mittwoch
10 bis 18 Uhr

Weltmuseum Wien

Heldenplatz
1010 Wien

Ihr Online-Ticket digital auf dem Smartphone oder zum Ausdrucken

Ticket kaufen

Ausstellungskatalog 2020
Azteken
€ 30,00

Der Quetzalfeder-Kopfschmuck

Der Quetzalfeder-Kopfschmuck

Ergänzt wird die Ausstellung unter anderem durch den in der Dauerausstellung des Weltmuseums Wien ausgestellten weltberühmten altmexikanischen Federkopfschmuck mit hunderten langen Quetzal-Federn und mehr als tausend Goldplättchen. Dieser Kopfschmuck ist der einzige seiner Art, der erhalten blieb. Von 2010 bis 2012 wurden in einem Kooperationsprojekt zwischen Mexiko und Österreich umfassende Recherchen zu seiner Geschichte durchgeführt; er konnte mit hohem Aufwand gereinigt und konserviert werden.

Mehr über den Federkopfschmuck und seine Geschichte lesen Sie hier.

Información en español

Los Aztecas en el Weltmuseum Wien

El Weltmuseum Wien presenta, a partir del 15 de octubre de 2020, una exposición sobre el arte y la cultura legendarios de los aztecas. La completa exhibición ofrece a las personas que la visiten, por primera vez, la posibilidad de conocer a los aztecas en su contexto cultural general.

La exposición comienza con la periferia del Imperio azteca (ca. 1430–1521) y la diversidad natural y cultural de México, aproximándose después al interior del imperio y a su capital, Tenochtitlán, que actuaba como plataforma, así como centro religioso y cultural del imperio. Después de pasar por el palacio del emperador Moctezuma, el (la) visitante se adentra en lo más interior del imperio: el recinto sagrado con el Templo Mayor.

Entre otras cosas, la exposición se complementa con el penacho del México antiguo, de fama mundial, que forma parte de la exposición permanente del Weltmuseum Wien, formado por cientos de largas plumas de quetzal y más de mil plaquitas de oro. Este penacho es el único en su género que se ha conservado. Entre 2010 y 2012 se desarrolló un proyecto de cooperación entre México y Austria, en cuyo marco se realizaron completas investigaciones sobre su historia; su limpieza y conservación requirieron un gran esfuerzo.

La exposición especial Aztecas fue una creación del Linden-Museum de Stuttgart en cooperación con el Nationaal Museum van Wereldculturen de los Países Bajos y el Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH) de México. Se celebró en 2019/20 en Stuttgart y después de su parada en Viena, a partirde junio de 2021 podrá verse en el Museum Volkenkunde de Leiden (Países Bajos).

Aquí se puede econtrar mas información sobre la exposición.

Azteken für Kinder

Azteken für Kinder

In der Ausstellung Azteken wartet eine Kinder-Rätselrallye auf die jungen Besucher*innen! Immer dort, wo Coatl, das Ausstellungsmaskottchen, in der Ausstellung zu sehen ist, gibt es Aufgaben zu lösen: Wie hießendie Götter der Azteken und warum wurden sie in Stein abgebildet? Wie kann die Schrift der Azteken entziffert werden? Tranken alle Azteken Kakao? Ein unterhaltsamer Rundgangmit Begleitheft durch die Ausstellung für die ganze Familie, insbesondere für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Kostenlos erhältlich an der Kassa!

    Häufige Suchbegriffe